Bauarbeiten in St. Annen - Update 2

  • geschrieben von  Website Team

Zu unserer Kirche St. Annen gehört auch die KiTa St. Annen und bei der aktuellen Erweiterung unserer KiTa St. Annen werden auch Teile des Gemeindehauses bzw. der früheren Pfarrerwohnung in die Nutzung der KiTa übergehen. In den ersten Maitagen haben nun die Bauarbeiten begonnen. Bis zum Ende des Jahres wird der Gemeindesaal wegen der Bauarbeiten nicht zu nutzen sein.

Nach einem Kirchenvorstandsbeschluss vom April 2020 wird die KiTa St. Annen durch zwei Krippengruppen und eine Elementargruppe erweitert. Finanziert wird die Erweiterung durch Mittel der Stadt Norderstedt und des Kreises Segeberg. Die KiTa wird um die bis vor kurzem noch von der Regionalbuchhaltung genutzten Räume im Obergeschoss (ehemals Pfarrerwohnung) erweitert. Der Gemeindesaal wird umgebaut und zukünftig tagsüber von der KiTa genutzt werden, steht aber nach rechtzeitiger Absprache der Pfarrei weiterhin, insbesondere am späten Nachmittag und am Abend zur Verfügung.

Der Gesprächsraum (jetzt um eine Küchenzeile erweitert), der an das Kirchenbüro angrenzt, die Toiletten im Erdgeschoss und im Kellergeschoss, die Gästewohnung (z.Zt. von Pastor Dr. Agu bewohnt), sowie alle Räume im Kellergeschoss (Kaminraum, Jugendraum, Musikraum) werden auch in Zukunft von der Pfarrei genutzt.

Den aktuellen Brief von unserem Pfarrer Janßen finden Sie hier:
Hier Klicken

 

Aktueller Stand der Bauarbeiten

Hier werden wir Sie immer über den aktuellen Stand der Bauarbeiten auf dem Laufenden halten. Vielen Dank an Thea Hufschmidt für den Text und Ulrike Hagemann für die Fotos.

27. Mai 2021

Wie in unserer ersten Information zum Erweiterungsbau angekündigt, erhalten Sie nun neue Informationen.

Die Küche im Gemeindehaus ist weiter umgebaut worden. Insbesondere ist ein Durchbruch zum Nachbarraum (dem früheren Materiallager) erfolgt und zwar an der Stelle, an der ursprünglich eine Durchreichmöglichkeit vorhanden war. In einem Teil dieses Raumes wird eine Spülküche eingerichtet werden. Daneben werden dort u.a. Waschmaschinen ihren Platz finden.

kita

Im Besprechungsraum ist inzwischen das Geschirr eingeräumt worden. Ein herzliches Danke an Frau Gert und Frau Hagemann. Nun warten wir noch auf den Elektriker.

Der Fußboden im Gemeindesaal und einzelne Teile der Wandvertäfelung sind schon herausgenommen worden. Dabei wurde eine unumgängliche Sanierung deutlich.

kita

Große Fortschritte hat es im ersten Stock gegeben. In der ehemaligen Pfarrerwohnung sind im Wohnraum einige Zwischenwände eingezogen worden, um Räume für die Verwaltung der Kita herzustellen. Zwischen einem Gastzimmer und den Sanitärbereichen ist eine Zwischenwand herausgenommen worden, um hier einen größeren Pausenraum für unsere Kita-Mitarbeiter einzurichten. Die Küche, deren Möblierung seit dem Bau des Gemeindehauses (1978) nicht verändert worden ist, ist inzwischen vollständig leer geräumt. Dieser Raum wird demnächst als Besprechungsraum z.B. für Elterngespräche genutzt werden.

Natürlich wird der Umbau von Fachleuten begleitet, aber sie haben gute Unterstützung durch die Kinder der lila Gruppe. Täglich überprüfen diese kleinen „Bauinspektoren”, welche Handwerker tätig sind, überlegen, wo gearbeitet und horchen, wo gewerkelt wird. Bald können auch Kinder der anderen Gruppen die Arbeit der Handwerker „begleiten”, wenn die Entkernung und Sanierung des bisherigen Bewegungsraumes erfolgt

19. Mai 2021

Den meisten von Ihnen wird bekannt sein, dass wir unsere Kita erweitern. Ein Teil der Kita wird umgebaut ebenso wie ein Teil des Gemeindehauses. An dieser Stelle werden wir Sie in unregelmäßiger Folge über den Baufortschritt informieren.

Seit Anfang Mai wird umgebaut und zwar an verschiedenen Stellen gleichzeitig:

  • In der Kita ist der Bewegungsraum ausgeräumt und z.T. entkernt.
  • Im Gemeindehaus ist die Küche zum Teil ausgebaut, ein Teil wird so stehen bleiben und zum Teil kommen Möbel aus der jetzigen Kita-Küche nach hier. Ein Teil der Küche ist – wie Sie den Fotos entnehmen können – als Teeküche in den Besprechungsraum eingebaut. Wenn der Elektriker noch einige Steckdosen verlegt hat, ist sie schon nutzbar, da der Wasseranschluss schon erfolgt ist.
  • Einige Mitarbeiterinnen der Kita haben die Gelegenheit genutzt, das Materiallager (Raum links neben der Küche) zu sichten und anschließend auszuräumen. Ein Teil des Materials wurde ausgelagert. Vorübergehend wird der ehemalige Leiterinnenraum als Lagerraum genutzt. Im Materiallager sind schon Durchbrüche erfolgt und neue Leichtbauwände aufgebaut worden.
  • Der Gemeindesaal ist so gut wie leer und wird demnächst z.T. entkernt.
  • Die ehemalige Pfarrerwohnung, wo sich in den letzten Jahren die Regionalbuchhaltung befand, ist einschließlich Küche und Bädern weitestgehend entkernt und wo nötig, sind Leichtbauwände im Aufbau.

kita

Sie sehen, es ist schon viel passiert. Das war allerdings nur möglich, weil unsere KitaMitarbeiter und unser Hausmeister ganz viel mitangepackt haben. Dafür allen herzlichen Dank. Natürlich erleben Mitarbeiterinnen und Kinder auch die Beeinträchtigungen, die ein Umbau im laufenden Betrieb mit sich bringt. Aber wir erfahren Verständnis auf allen Seiten.

Wir hoffen, dass die Handwerker das Arbeitstempo beibehalten können. Dann werden wir Ihnen schon bald von den Fortschritten berichten. 

 

Bleiben Sie von Gott behütet!

 

 

Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Nach oben