Bauarbeiten in St. Annen - Update September

  • geschrieben von  Website Team

Zu unserer Kirche St. Annen gehört auch die KiTa St. Annen und bei der aktuellen Erweiterung unserer KiTa St. Annen werden auch Teile des Gemeindehauses bzw. der früheren Pfarrerwohnung in die Nutzung der KiTa übergehen. In den ersten Maitagen haben nun die Bauarbeiten begonnen. Bis zum Ende des Jahres wird der Gemeindesaal wegen der Bauarbeiten nicht zu nutzen sein.

Nach einem Kirchenvorstandsbeschluss vom April 2020 wird die KiTa St. Annen durch zwei Krippengruppen und eine Elementargruppe erweitert. Finanziert wird die Erweiterung durch Mittel der Stadt Norderstedt und des Kreises Segeberg. Die KiTa wird um die bis vor kurzem noch von der Regionalbuchhaltung genutzten Räume im Obergeschoss (ehemals Pfarrerwohnung) erweitert. Der Gemeindesaal wird umgebaut und zukünftig tagsüber von der KiTa genutzt werden, steht aber nach rechtzeitiger Absprache der Pfarrei weiterhin, insbesondere am späten Nachmittag und am Abend zur Verfügung.

Der Gesprächsraum (jetzt um eine Küchenzeile erweitert), der an das Kirchenbüro angrenzt, die Toiletten im Erdgeschoss und im Kellergeschoss, die Gästewohnung (z.Zt. von Pastor Dr. Agu bewohnt), sowie alle Räume im Kellergeschoss (Kaminraum, Jugendraum, Musikraum) werden auch in Zukunft von der Pfarrei genutzt.

Den aktuellen Brief von unserem Pfarrer Janßen finden Sie hier:
Hier Klicken

 

Aktueller Stand der Bauarbeiten

Hier werden wir Sie immer über den aktuellen Stand der Bauarbeiten auf dem Laufenden halten. Vielen Dank an Thea Hufschmidt für den Text und Ulrike Hagemann für die Fotos.

2. September 2021

In den letzten Wochen ist wieder intensiv gearbeitet worden, daher erhalten Sie hier neue Informationen.

In der Küche und im ehemaligen Mitarbeiterraum im Gemeindehaus sind inzwischen die Küchenmöbel weitestgehend aufgebaut. Dabei wurden viele der bisherigen Möbel mitverwendet, so dass nicht alles neu angeschafft werden musste.

kita

Im Gemeindesaal ist das Holz vollständig abgeschliffen worden und wartet nun auf die Maler.

Die Kita-Verwaltung ist bereits in die ehemalige Pfarrerwohnung eingezogen. Die Mitarbeiter haben sich weitestgehend eingerichtet und freuen sich über die neuen Räume. Inzwischen zeigen auch farbige Pfeile rund um die Kita an, wie man zu den Büros kommt. So finden auch die Kita-Kinder leicht den Weg.

Beneidet werden die St. Annen-Mitarbeiter jetzt bereits um die schöne Dachterrasse, die sie auch schon eifrig nutzen.

kita

In dem letzten Baufortschritt-Info haben wir um einen Sonnenschirm gebeten. Inzwischen haben wir einen schönen Schirm bekommen! Dem Spender dafür herzlichen Dank.

kita

Im alten Bewegungsraum ist die Sanierung abgeschlossen. Inzwischen wurden Zwischenwände eingezogen, um so die Garderobe und den Sanitärbereich abzutrennen. Auch in den ehemaligen Verwaltungsräumen und der KitaKüche schreiten die Bauarbeiten voran. Die Räume sind inzwischen weitestgehend leer geräumt.

kita

Zum Innenhof hin wird in den nächsten Tagen Mauerwerk unter den Fenstern herausgebrochen, damit man aus diesen Räumen einen direkten Ausgang nach draußen hat. Damit die Räume entsprechend nutzbar sind, müssen noch einige Zwischenwände herausgebrochen werden. Solche Arbeiten werden häufig am Wochenende durchgeführt, damit der normale Kita-Betrieb nicht zu stark belastet wird.

kita

Vor dem Gemeindehaus stehen seit dem Frühjahr vier neue, witterungsfeste Bänke. Diese werden von vielen Passanten, von unseren Mitarbeitern und zur Zeit insbesondere von den Handwerkern in ihren Pausen gerne genutzt. Angeschafft wurden die Bänke vom Verein „Wir in St. Annen”, dem wir an dieser Stelle herzlich danken.

kita

3. August 2021

In den letzten Wochen waren Schulferien in beiden Bundesländern, aber unsere Handwerker haben keine Ferien gemacht, daher erhalten Sie nun neue Informationen.

kita

In der Küche im Gemeindehaus waren die Fliesenleger am Werk. An den Wänden und auf den Böden sind die Fliesen ergänzt bzw. neue verlegt worden.

Der Besprechungsraum ist weitestgehend fertig und kann nun gut genutzt werden.

Im Gemeindesaal sind die Kabel in Bodenschächten versenkt worden. Das Holz ist fast vollständig abgeschliffen und wird nun hell gestrichen. Im ehemaligen Clubraum sind Zwischenwände eingezogen worden, damit der Sanitärbereich der neuen Krippengruppe vom Spiel- und Schlafbereich abgetrennt ist.

Die Kita-Verwaltung ist bereits in die ehemalige Pfarrerwohnung eingezogen. Zwar stehen überall noch volle Umzugskartons, aber die sollen erst ausgepackt werden, wenn die entsprechenden Möbel da sind. Die ehemalige Küche (siehe untenstehendes Bild) wird nun als Raum für z.B. Kleingruppengespräche genutzt werden.

kita

Im ehemaligen Sanitär- und Gastbereich (nach Nordwesten) sind zwei schöne große Ruheräume für die Erzieherinnen eingerichtet worden. Die beiden Räume haben je einen Ausgang auf die anliegende Dachterrasse. Wir hoffen, dass unsere Mitarbeiter diese in ihren Pausen genießen können. Falls jemand einen nicht genutzten Sonnenschirm hat, freuen wir uns, wenn Sie ihn uns spenden, denn eine vorhandene Markise kann leider hier nicht genutzt werden, da die vorhandene Dachrinne von den Maßen her dies nicht erlaubt. Über die Dachterrasse ist ein Brandschutzausstieg erstellt worden. In der Baubesprechung wird noch diskutiert, ob dieser so bleibt.

Im alten Bewegungsraum schreitet die Sanierung voran. In der nächsten Woche beginnen die Umbauarbeiten in den ehemaligen Verwaltungsräumen und der Kita-Küche. Dafür müssen einige Räume umgewidmet werden, so z.B. die Garage für die Kinderkarren. Diese Karren finden nun tagsüber in einem Zelt im Innenhof eine Heimat.

kita

Seit dem 19. Juli läuft parallel zu allen Baumaßnahmen der normale KitaBetrieb. Rund 20 Kita-Kinder haben unsere Einrichtung zum Kitajahresende verlassen, da sie nun Schulkinder sind. Dafür sind natürlich neue, jüngere Kinder gekommen, so dass die Handwerker weiterhin unter kritischer Beobachtung arbeiten dürfen. Die Bauarbeiten eröffnen natürlich neben aller Belastung ganz neue Erkenntnismöglichkeiten für die Kinder.

3. Juli 2021

Wie in unserer ersten Information zum Erweiterungsbau angekündigt, erhalten Sie nun neue Informationen.

In der Küche im Gemeindehaus waren die Elektriker und Klempner am Werk. Teilweise sind auch noch Trennwände in den Wirtschaftsräumen eingezogen worden.

Der Besprechungsraum ist weitestgehend fertig. Die Küchenzeile nutzt im Moment unser Gastpriester Dr. Agu, da die Küche oben nicht mehr zur Verfügung steht.

Im Gemeindesaal sind die beiden Durchbrüche geschlossen worden. Dafür wurde das Holz aus dem Clubraum verwendet, so dass es nun so wirkt, als ob es immer schon so gewesen sei. Hier arbeiten noch die Elektriker. Das Holz wird in der nächsten Woche abgeschliffen und hell gestrichen.

kita

Weitere große Fortschritte hat es im ersten Stock gegeben. In der ehemaligen Pfarrerwohnung arbeiten die Tapezierer und Maler. Sie wollen in 2 Wochen hier oben ihre Arbeit beendet haben, damit nach der Schließzeit die Kita-Verwaltung hier einziehen kann. Im ehemaligen Sanitär- und Gastbereich (nach Nordwesten) sind zwei schöne große Ruheräume für die Erzieherinnen eingerichtet worden. Die beiden Räume haben je einen Ausgang auf die anliegende Dachterrasse. Wir hoffen, dass unsere Mitarbeiter diese in ihren Pausen genießen können.

kita

Damit die Handwerker stets bei Kräften bleiben, stellt eine Mitarbeiterin der Kita ihnen täglich eine kleine Stärkung im Foyer zur Verfügung.

kita

Das Foyer dient im Moment auch als Lagerraum u.a. für den Flügel. Welchen Wert das Instrument hat und wo und wer es in Zukunft nutzt, darum werden wir uns in den kommenden Wochen kümmern.

kita

Zur Zeit müssen die Handwerker ohne die kindlichen Bauinspektoren arbeiten, da sich die Kita bis Mitte Juli in der Schließzeit befindet. Wahrscheinlich sind die Kinder schon ganz gespannt, was in ihrer Ferienzeit alles auf der Baustelle geschehen ist.

27. Mai 2021

Die Küche im Gemeindehaus ist weiter umgebaut worden. Insbesondere ist ein Durchbruch zum Nachbarraum (dem früheren Materiallager) erfolgt und zwar an der Stelle, an der ursprünglich eine Durchreichmöglichkeit vorhanden war. In einem Teil dieses Raumes wird eine Spülküche eingerichtet werden. Daneben werden dort u.a. Waschmaschinen ihren Platz finden.

kita

Im Besprechungsraum ist inzwischen das Geschirr eingeräumt worden. Ein herzliches Danke an Frau Gert und Frau Hagemann. Nun warten wir noch auf den Elektriker.

Der Fußboden im Gemeindesaal und einzelne Teile der Wandvertäfelung sind schon herausgenommen worden. Dabei wurde eine unumgängliche Sanierung deutlich.

kita

Große Fortschritte hat es im ersten Stock gegeben. In der ehemaligen Pfarrerwohnung sind im Wohnraum einige Zwischenwände eingezogen worden, um Räume für die Verwaltung der Kita herzustellen. Zwischen einem Gastzimmer und den Sanitärbereichen ist eine Zwischenwand herausgenommen worden, um hier einen größeren Pausenraum für unsere Kita-Mitarbeiter einzurichten. Die Küche, deren Möblierung seit dem Bau des Gemeindehauses (1978) nicht verändert worden ist, ist inzwischen vollständig leer geräumt. Dieser Raum wird demnächst als Besprechungsraum z.B. für Elterngespräche genutzt werden.

Natürlich wird der Umbau von Fachleuten begleitet, aber sie haben gute Unterstützung durch die Kinder der lila Gruppe. Täglich überprüfen diese kleinen „Bauinspektoren”, welche Handwerker tätig sind, überlegen, wo gearbeitet und horchen, wo gewerkelt wird. Bald können auch Kinder der anderen Gruppen die Arbeit der Handwerker „begleiten”, wenn die Entkernung und Sanierung des bisherigen Bewegungsraumes erfolgt

19. Mai 2021

Den meisten von Ihnen wird bekannt sein, dass wir unsere Kita erweitern. Ein Teil der Kita wird umgebaut ebenso wie ein Teil des Gemeindehauses. An dieser Stelle werden wir Sie in unregelmäßiger Folge über den Baufortschritt informieren.

Seit Anfang Mai wird umgebaut und zwar an verschiedenen Stellen gleichzeitig:

  • In der Kita ist der Bewegungsraum ausgeräumt und z.T. entkernt.
  • Im Gemeindehaus ist die Küche zum Teil ausgebaut, ein Teil wird so stehen bleiben und zum Teil kommen Möbel aus der jetzigen Kita-Küche nach hier. Ein Teil der Küche ist – wie Sie den Fotos entnehmen können – als Teeküche in den Besprechungsraum eingebaut. Wenn der Elektriker noch einige Steckdosen verlegt hat, ist sie schon nutzbar, da der Wasseranschluss schon erfolgt ist.
  • Einige Mitarbeiterinnen der Kita haben die Gelegenheit genutzt, das Materiallager (Raum links neben der Küche) zu sichten und anschließend auszuräumen. Ein Teil des Materials wurde ausgelagert. Vorübergehend wird der ehemalige Leiterinnenraum als Lagerraum genutzt. Im Materiallager sind schon Durchbrüche erfolgt und neue Leichtbauwände aufgebaut worden.
  • Der Gemeindesaal ist so gut wie leer und wird demnächst z.T. entkernt.
  • Die ehemalige Pfarrerwohnung, wo sich in den letzten Jahren die Regionalbuchhaltung befand, ist einschließlich Küche und Bädern weitestgehend entkernt und wo nötig, sind Leichtbauwände im Aufbau.

kita

Sie sehen, es ist schon viel passiert. Das war allerdings nur möglich, weil unsere KitaMitarbeiter und unser Hausmeister ganz viel mitangepackt haben. Dafür allen herzlichen Dank. Natürlich erleben Mitarbeiterinnen und Kinder auch die Beeinträchtigungen, die ein Umbau im laufenden Betrieb mit sich bringt. Aber wir erfahren Verständnis auf allen Seiten.

Wir hoffen, dass die Handwerker das Arbeitstempo beibehalten können. Dann werden wir Ihnen schon bald von den Fortschritten berichten. 

 

Bleiben Sie von Gott behütet!

 

 

Artikel bewerten
(20 Stimmen)
Nach oben