Konzert "Singe Seele, Gott zum Preise"

  • 06 September 2015 |
  • geschrieben von  Website Team

Der Förderverein Kirchenmusik lädt ein: Im Mittelpunkt des Programms werden die um 1725 entstandenen neun Deutschen Arien von Georg Friedrich Händel (1685-1759) für Sopran, Violine und Cembalo (Continuo) stehen. Zu der Zeit lebte Händel bereits in London und schrieb vor allem Italienische Opern, die weltweit gefeiert wurden. So ist es nicht selbstverständlich, dass er sich wieder deutschen Texten zuwandte.

In den lyrisch-aufklärerischen Gedichten des Hamburger Ratsherrn Barthold Heinrich Brockes (1680-1747) wird die Natur als Gottes Schöpfung besungen - mal innig und kontemplativ – mal festlich und fröhlich. Durch seinen Mentor den Hamburgischen Opernkomponisten Reinhard Keiser (1647-1639) sowie durch eigene Italienaufenthalte und Studienreise hat Händel viel von der Eleganz und Klarheit der Italienischen Musik in sein Werk übernommen.

An diesem Abend wird eine Violinsonate von Arcangelo Corelli (1653-1713) erklingen, die diesen Zusammenhang besonders deutlich macht. Freuen Sie sich auf einen fröhlichen und besinnlichen Abend mit Barockmusik in den unterschiedlichsten Facetten! 

 

Datum: am Sonntag, 6. September 2015 um 17:00 Uhr
Ort: Kirche der Heilige Familie
Tannenweg 24, 22415 Hamburg
Eintritt frei!
Veranstalter: Förderverein Kirchenmusik

 

Wir freuen uns auf viele Besucher aus der gesamten Pfarrei! 

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nach oben