VOZAMA-Lauf

  • 24 März 2018 |
  • geschrieben von  Website Team

Schön, dass Sie und Ihr mitmacht beim VOZAMA-Lauf

am Samstag, 24. März 2018.

Liebe Läuferinnen und Läufer! Toll, dass Ihr Euch entschlossen habt, beim VOZAMA-Lauf mitzumachen. Es wäre schön, wenn Ihr uns eine kurze Mail schickt, dass Ihr dabei seid. Dann erhalten wir einen Überblick über die Läuferzahlen und Ihr erhaltet noch wichtige Informationen, wenn nötig (z.B. dass der Lauf wegen eines Unwetters verlegt wird). Wir haben Euch hier alle wichtigen Informationen über den Lauf aufgeschrieben. Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr Euch auch an diese Mailadresse wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vor dem Lauf

Allen “Neuen” erklären wir hier, wie der VOZAMA-Lauf genau funktioniert: Mit einer Sponsorenliste zieht Ihr los und sucht Sponsoren. Ihr fragt also möglichst viele Leute, ob sie Euch für das Projekt etwas spenden möchten. Das Geld wird aber nicht sofort gegeben, sondern erst mal versprochen, und zwar abhängig von Eurer Laufleistung. Jeder Sponsor trägt auf der Liste Name, Anschrift und Betrag ein, den er pro Kilometer geben möchte.

Sponsoren findet Ihr überall. Natürlich könnt Ihr Eltern, Verwandte, Schulfreunde, Lehrer und Gemeindemitglieder fragen, so wie Martha Gaska im Beispiel. Aber denkt auch mal an Nachbarn, Mitglieder Eures Sportvereins, Eurer Musikgruppe, an Arbeitskollegen oder an Besitzer von Geschäften, in denen Ihr oft einkauft. Wenn Ihr nun viele Leute gefunden habt und die Liste voll ist, bekommt Ihr Nachschub am Schriftenstand, im Büro, auf der Pfarrei-Homepage oder auf Anfrage per Mail. Aber auch wenn Ihr nur wenige Sponsoren findet, ist das überhaupt nicht schlimm! Auch eine kleine Summe hilft dem Projekt und kann viel bewirken - garantiert! Die Sponsoren, die eine Spendenquittung haben möchten, müssen bloß ein Kreuzchen auf der Liste machen. Wichtig ist, dass sie dann ihre vollständige Anschrift mit Postleitzahl eintragen. Bitte achtet darauf! Die Spendenquittungen erhalten die Sponsoren nach dem Lauf über Euch oder im Büro.

Wofür ist der Erlös?

In Madagaskar besucht immer noch ein Viertel aller Jungen und Mädchen keine Schule. Besonders in den abgelegenen Dörfern der Hochlandregionen gehen viele sechs- bis achtjährigen Kinder nicht zur Schule, da der Weg einfach zu weit und beschwerlich ist. Dabei wissen auch die Landbewohner, dass Bildung für die Zukunft ihrer Kinder wichtig ist. Deshalb gründeten sie immer mehr selbst kleine Schulen, in die ihre Jüngsten gehen können. Inzwischen arbeiten etwa 1400 Frauen und einige Männer weitgehend ehrenamtlich in 740 Schulen. Von der madagassischen Organisation VOZAMA (Diese Abkürzung steht für den madagassischen Satz: „Retten wir die kleinen Kinder Madagaskars“) bekommen sie fachliche Begleitung und eine kleine Aufwandsentschädigung.

Am Lauftag

Am Lauftag, Samstag, den 24. März 2018, solltet Ihr folgendes mitnehmen, wenn Ihr zum Start kommt: Gut eingelatschte Schuhe, Regenzeug (man kann nie wissen) und die Sponsorenliste. Wenn Ihr wollt, packt eine Trinkflasche ein. Wir laufen bei (fast) jedem Wetter! So ausgerüstet, kommt ihr zu den Startpunkten (St. Annen, Forstweg, Alter Kirchenweg, Parkplatz Norderstedt Mitte, St. Hedwig). Ihr gebt Eure Sponsorenliste ab, werdet in die Startliste eingetragen, bekommt den ersten Stempel und könnt starten. Der Lauf beginnt um 9.30 Uhr. Vorher findet um 9.00 Uhr in St. Annen eine Andacht statt. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch später starten. Die Strecke wird zwischen St. Annen und St. Hedwig überwiegend auf Sand verlaufen und rund 5 Kilometer pro Richtung lang sein. Auf der Strecke wird gelaufen, gewandert, gejoggt, spaziert, gesprintet oder gegangen: Hauptsache, Ihr kommt (zu Fuß) voran. Die Strecke ist eine Hin-und-Her-Strecke. Ihr könnt sie so oft gehen, wie Ihr Lust habt. An mehreren Posten stehen Helfer bereit, die Euch die Zahl der Kilometer per Stempel bestätigen und Euch kostenlos mit Getränken und einem Imbiss versorgen. Es gibt belegte Brötchen, Rohkost und Kuchen. Um 19.30 Uhr endet der Lauf. Natürlich könnt Ihr auch früher aufhören. Am Ziel wird die Zahl Eurer Kilometer anhand der Stempel errechnet. Ihr bekommt eine Bescheinigung über Eure Laufleistung.

Nach dem Lauf

Nach dem Lauf geht Ihr mit der Bescheinigung zu Euren Sponsoren und bittet sie, Euch das versprochene Geld zu spenden, das sich aus dem Betrag pro Kilometer multipliziert mit Eurer Kilometersumme ergibt. Tragt den erhaltenen Betrag in der Sponsorenliste ein und gebt diese in einem der beteiligten Pfarrbüros ab, wenn abweichende Beträge gespendet worden sind. Nur so können wir sicherstellen, dass der gespendete Betrag auch identisch ist mit dem auf der Spendenbescheinigung. Den Geldbetrag überweist Ihr bitte bis spätestens zum 1. Mai 2018.

Kontoinhaber: Kath. Pfarrei St. Katharina von Sien<
Bank: DKM Darlehnskasse Münster
IBAN: DE38400602650023011302
BIC: GENODEM1DKM

Bitte gebt dabei aber in jedem Fall den Läufernamen und den Verwendungszweck - nämlich VOZAMA-Lauf - an. Wenn Ihr das Geld nicht überweisen könnt, kann es auch in einem der Pfarrbüros abgegeben werde. Wir leiten das Geld dann an Misereor weiter.

Dokumente

Und hier finden Sie die Sponsorenliste:
Sponsorenliste

 


 

 

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Nach oben